Nordrheinische Akademie

  • Das angebotene Curriculum „Differenzialdiagnostik bei Verdacht auf Hirntod“ hat sich zum Ziel gesetzt, Kolleginnen und Kollegen, die im Rahmen ihrer Tätigkeit mit der Diagnostik des Hirntods betraut sind, zu unterstützen. Es richtet sich an interessierte Kolleginnen und Kollegen aus Neurologie und Neurochirugie sowie Neuropädiatrie und Intensivmediziner, die im gegenseitigen Austausch ihre Kenntnisse vertiefen und Erfahrungen weitergeben wollen.

    Inhalte des Curriculums sind u. a. die Darstellung von Komadiagnostik, neurologischer Differenzialdiagnostik sowie Untersuchungsmethoden der Hirntoddiagnostik, aber auch ethische Argumente pro und kontra Hirntodkonzept sowie Besonderheiten der Neuropädiatrie werden thematisiert. Die Besprechung individueller Fallgestaltungen rundet das Curriculum ab.

    Bewusst thematisiert das Curriculum die Diagnostik, wie sie bei dem beschriebenen Patientenkreis vorgenommen wird, unabhängig von Fragen einer Organspendebereitschaft.

    Nach dem Konzept des Blended Learning wird das Curriculum ein
    E-Learning-Modul mit einer Präsenzveranstaltung verbinden, so dass sich die Vorzüge des individuellen Selbststudiums einerseits und andererseits des unmittelbaren persönlichen, kollegialen Austauschs ergänzen.

Navigation überspringen

Navigation